Baueingabe mit 3D Scan

Der bürokratische Aufwand von Baugenehmigungsverfahren nimmt mit höheren Anforderungen und einsprachefreudigen Nachbarn stetig zu. Oft werden bereits während dem Verfahren Visualisierungen und physikalische Modelle verlangt. Physikalische Modelle sind jedoch meistens abstrahiert und Visualisierungen zeigen die Situation nur aus einem Winkel. Ausserdem weiss man bei Visualisierungen nie so recht wie korrekt diese nun wirklich sind. Um der Problematik Abhilfe zu schaffen haben wir ein Tool erstellt in dem wir das 3D vom Projekt in einen 3D Scan der Umgebung einsetzten. Sie erhalten eine normale .exe Datei welche Sie auf Ihrem PC (oder dem vom Bauamt/Nachbarn) öffnen können und können anschliessend das Projekt von jedem beliebigen Winkel frei begutachten. Das Verhältnis vom Neubau zu der der Umgebung stimmt zu einem hohen Grad und kritische Fragen können direkt am PC aus dem weg geräumt werden. Bei Bedarf können auch einfache Visualisierungen aus dem 3D Modell erstellt werden.

Weiterlesen

3D Scan

Bei Visualisierungen wird der Hintergrund jeweils so gut wie möglich mit Photoshop eingefügt. Bei diesem Vorgehen gibt es jedoch grosse Toleranzen da wir viele Annahmen treffen müssen. Ausserdem kommt es sehr oft vor dass bestehende Bäume oder Gebäude es verunmöglichen aus der richtigen Position Fotos zu machen.

Neu können wir nun mit der Drohne von der Umgebung auch ein 3D Scan erstellen. Optisch kommt dieses Vorgehen leider noch nicht ganz an normale Fotos ran dafür stimmt die Position und grösser der umliegenden Gebäude sehr gut.

Insbesondere für Bauämter welche sehen möchten wie genau sich ein Gebäude in die Umgebung einbettet, kann dies ein wertvolles Werkzeug sein. Genau so kann man auch die Aussicht von einer Wohnung wesentlich genauer darstellen und Interessenten aufzeigen was sie am ende effektiv sehen.

Ein 3D Scan bietet viele neue Möglichkeiten. Unter anderem werden wir die Technologie auch für ein komplett neues Visualisierungsprodukt verwenden welches bisherige Produkte hinsichtlich Interaktivität, Funktionen und Umfang in den Schatten stellen. Genaueres dazu wird jedoch in geraumer Zeit folgen 🙂

Weiterlesen

#5 Fotografieren vom Hintergrund

Mit Kamera und Drone gerüstet geht es ab auf den Bauplatz, es wird Hintergrundinformation gesammelt, im bildlichen Sinne. Ein echter Hintergrund am Ort wo das Gebäude entstehen soll verpasst der Visualisierung den letzten Schliff und wirkt einfach nur gut. Zumal wir hierzulande eine wirklich atemberaubende Landschaft geniessen dürfen. Oft werden jedoch wichtige Punkte missachtet weshalb wir hier nun einige Tipps auflisten.

Weiterlesen

Home of FIFA 360° Tour

Das Home of FIFA ist der internationale Hauptsitz des Weltfussballverbandes in Zürich. Seine spezielle Architektur und Räumlichkeiten können nun auch online über eine virtuelle Tour besucht werden welcher von uns erstellt wurde. Gerne laden wir Sie ein das Gebäude selber virtuell zu besuchen und das ganz ohne Zertifikat und Maske.

Weiterlesen

Frohe Weihnachten

Frohe Weihnachten

Das DVDarchitecture Team wünscht allen frohe Festtage und einen guten Start ins neue Jahr. Wir bedanken uns ganz herzlich für die vielen interessanten Projekten und schauen mit grosser Erwartung dem neuen Jahr entgegen. 2022 wird ein spannendes Jahr mit neuen Produkten welche das Immobilienmarketing revolutionieren werden.

Weiterlesen

#4Korrektur von Vorabzügen

Korrex Beispiel

Der Korrex ist eine Zusammenstellung von Anweisungen und Anpassungen die die Visualisierung in die gewünschte Richtung weiterentwickeln soll.

1.Generell sollten die Korrekturen immer aus einer Kombination aus Markierung, Nummerierung und Erläuterungen bestehen. Bitte schauen Sie sich dazu unser Folgebeispiel an.

2.Komplexe Korrekturen bitte aufskizzieren, ein Bild sagt bekanntlich mehr als tausend Worte.

3.Falls mehrere Parteien an den Korrekturen der Vorabzüge arbeiten, z. B. Architekt und Bauherr, ist darauf zu achten, dass die Korrekturen zuerst beim Kunden zusammenlaufen und erst dann an DVDarchitecture übermittelt werden.

4.Falls ein Teil der Korrekturen bereits fertig, jedoch ein teil noch in der Bearbeitung hängig ist, warten Sie bitte und senden Sie uns erst den vollständigen Satz an Korrekturen auf einmal.

5.Falls die Korrekturen auf einem Ausdruck eingezeichnet werden, beschränken Sie die Notizen bitte auf Markierung, Nummerierung und Skizzen, Erläutern Sie die Korrekturen jedoch gerne durchnummeriert in einer begleitenden Mail.

6.Die Erfahrung hat auch gezeigt, dass bessere Ergebnisse erzielt werden, wenn die Vorabzüge kontinuierlich dazu genutzt werden um das Visualisierungskonzept zu verfeinern. Also nicht bei jedem Vorabzug alles komplett verwerfen und quasi wieder bei null beginnen.

Die Erfahrung zeigt das diese simplen Tipps wesentlich dazu beitragen können ein besseres Ergebnis zu erzielen.

Neues Mitglied im DVDarchitecture Team

Gerne stellen wir Ihnen unser neues Mitglied im DVDarchitecture Team vor. Samuel Bohren ist ausgebildeter 3D Artist und wird uns Vollzeit mit unseren Projekten unterstützen. Dank seiner mehrjährigen Erfahrung wird er nicht nur Visualisierungsprojekte selbständig betreuen sondern auch daran Arbeiten unser Angebot in Richtung VR und Animationen zu erweitern/verbessern. Wir freuen uns über eine erfolgreiche Zusammenarbeit und sind gespannt auf die daraus entstehenden Kreationen.

Gesucht: 100% Visualisierer/in

Wir suchen einen motivierten Mitarbeiter/in als Ergänzung zu unserem jungen Team. Bei uns würdest du, unter anderem, Architektur Visualisierungen mit Photoshop bearbeiten, Visualisierungs-Projekte leiten/betreuen und Drohnen und Fotoaufnahmen für Visualisierungen machen gehen. Wichtig für uns sind auch gute Sozialkompetenzen da du oft mit Kunden in Kontakt sein wirst und selbstständiges Arbeiten da du selber für deine Projekte verantwortlich sein wirst. Wir bieten einen aktiven und kreativen Arbeitsplatz und würden uns auf deine Bewerbung freuen.

Weiterlesen

#3 Referenzbilder

Oft gehört doch nie ganz aus der Mode gekommen. “Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte!” Jedes Mal wenn wir eine ellenlange E-Mail mühsam zu interpretieren versuchen, funkelt jener Satz wie ein Silberstreif am Horizont. Eine zackige Mail hin und wieder zurück und schon ist es da – das Referenzbild. Plötzlich fällt alles wie von selbst an den richtigen Platz, wirkt stimmig und macht Sinn. Ob von Google oder aus unserer umfangreichen Referenzgalerie sei es eine Textur, ein Möbelstück oder ein Farbton, immer wieder helfen solche Bilder mit, das gegenseitige Verständnis zu fördern und den Arbeitsablauf zu beschleunigen sowie zu vereinfachen. Ach, die Schwärmerei vom Referenzbild hört nie auf. Machen Sie es also sich und uns einfach und Bauen sie auf die Aussage Kraft von Referenzbildern.

#2 Darstellungsstil

Visualisierung

Sich bewusst sein welchen Darstellungsstil man gerne möchte ist ein wichtiger Punkt um ohne Umwege ans Ziel zu gelangen. Soll es denn eher fotorealistisch oder doch etwas künstlerisch sein? Eine Frage die komplexer ist, als es auf den ersten Blick scheint. Was macht denn überhaupt den Unterschied aus? Faktoren wie Lichtwärme und Lichtintensität können einen wesentlichen Beitrag zur generellen Stimmung einer Visualisierung haben. Morgen oder Abendstunden oder auch etwas dramatische Wolkenstimmung werfen ein eher weiches Licht auf Objekte und erzeugen dadurch auch weicher Schatten, was der Visualisierung etwas Träumerisches hinzufügen kann. Helles Tageslicht hebt dafür ganz klar Linien und Kontrast einer Kubatur hervor. Generell können Wettbewerbe eher künstlerisch ausfallen und Verkaufsvisualisierungen streben einen eher neutralen / realistischen Ton an.